Alle Artikel in: Presse

memorial ride 2020 – Gedenkfahrt zur 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz

Die „memorial ride 2020“-Gedenkfahrt zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers  Auschwitz im heutigen Polen ist eine Gemeinschaftsaktion der brunswick wheelers und der Friends For Life. Die für Ende Januar 2020 geplante Aktion  erzeugt bereits jetzt starkes öffentliches und mediales Interesse.  Die Braunschweiger Zeitung, der NDR und auch SAT 1 wollen berichten. Sämtliche   Spendengelder gehen an das FFL-Konto ( Bankverbindung siehe BZ Artikel). Der prominente Zeitzeuge Sally Perel übernimmt die Schirmherrschaft für den  „memorial ride 2020“, der Empfang für die Braunschweiger Radsportler in Auschwitz ist schon organisiert. Die Vorbereitungen betreffen im Moment vor allem die Öffentlichkeitsarbeit,  den logistischen Ablauf der sportlichen Aktion und das Testen der Ausrüstung für die Fahrt unter winterlichen Bedingungen. „Die Temperaturen sind die größte Herausforderung“, sagt der 2. Vorsitzende von FFL, Torsten Bierwisch. Für den 7. Dezember ist eine 120 Kilometer lange Nachtfahrt auf dem Rad geplant. “ Außer bei Glatteis fahren wir bei jedem Wetter“, meint Torsten. Braunschweiger Zeitung vom 14.11.2019 Mit dem Rad nach Auschwitz – Radsportbegeisterte wollen mit ihrer Aktion ein Zeichen setzen gegen zunehmenden Antisemitismus. Der „Memorial Ride“ …

Runner’s World „adelt“ den Elm Super Trail

Schöne Form der Anerkennung für den Elm Super Trail: Das weltgrößte Laufsport-Magazin Runner’s World empfiehlt in seiner September-Ausgabe „16 interessante Trail-Events in Deutschland, Österreich und der Schweiz“ und lobt den Elm-Trail als idealen Lauf für Einsteiger, dessen Anstiege gleichwohl nicht zu unterschätzen sind. Zu den anderen Empfehlungen gehören der Zugspitz-Ultratrail, der Swiss Alpine und der Eiger Ultra Trail. Sich in solch erlesener Gesellschaft wiederzufinden, freut uns als Veranstalter. Und wer sich die Landkarte des Magazin-Beitrags anschaut, dem fällt sofort auf, dass der Elm Super Trail die einzige Veranstaltung in ganz Norddeutschland ist, die Erwähnung findet. Wenn Euer Appetit jetzt geweckt sein sollte:  Der nächste EST findet statt am Sonntag, 17. Mai, 2020. Anmeldung (voraussichtlich ab Ende November) wie immer unter „My Race Result“.

Wahl zum Braunschweiger des Jahres – Thorsten Bierwisch nomeniert!

Riesenerfolg für die Friends For Life, insbesondere Torsten Bierwisch: Als Cheforganisator der „Herztour“ – einer 2800km langen Radstrecke gemeinsam mit Behinderten und Nicht-Behinderten Sportlern quer durch Deutschland ist ihm die Ehre der Nominierung für den „Braunscheiger des Jahres“ gelungen! Noch bis Sonntag haben wir alle die Möglichkeit, Torsten auf diesem Weg zu unterstützen. Die Braunschweiger Zeitung hat aus diesem Grund eine Telefon-Hotline eingerichtet, um aus 8 Bewerbern den Gewinner zu ermitteln. 8 großartige Projekte, und schon jetzt ist unsere Aktion (wie alle anderen Projekte auch) ein Gewinner. Toto, eine phantastische Aktion, wir sind stolz über die Nominierung, die „Tour d’Inklusion“ ist schon jetzt ein Riesenerfolg für die Friends For Life und die gelebte Inklusion. Bitte unterstützt Torsten mit eurem Anruf. Unter 01378-428250 könnt ihr Torsten direkt eure Stimme geben! Auch Mehrfachanrufe werden gezählt.

Löwenherztour: Grußwort von Herrn Oberbürgermeister Markurth

Sonntag, 19. August 2018                                  – Es gilt das gesprochene Wort – 11:30 Uhr Burgplatz                                                Startschuss Löwenherz Tour „Friends for life e. V.“, Grußwort Herr Oberbürgermeister Markurth Sehr geehrter, lieber Herr Bierwisch, liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde, meine sehr geehrten Damen und Herren, zu dem Team, das hier in Startposition steht, gehören Menschen mit einem außergewöhnlich großen Herzen. Von Braunschweig aus starten diese Sportlerinnen und Sportler zu einer einwöchigen Radtour quer durch Deutschland. Die Tour ist in vieler Hinsicht besonders: Ausgangs- und Endpunkt dieser beispiellosen Deutschland-Rundfahrt ist Braunschweig. In der Form eines großen Herzes führt die Tour durch ganz Deutschland. Sie berührt dabei alle Himmelsrichtungen, und sie berührt die Herzen der Menschen. Aus diesem Grund heißt sie „Löwenherz-Tour“ – unsere Löwenstadt Braunschweig liegt in ihrem Zentrum. Unterwegs werden sportliche Höchstleistungen erbracht: Insgesamt legt das Team rund 2.800 Kilometer in sieben Tagen zurück. Zwei Gruppen wechseln sich ab und fahren jeweils 200 Kilometer – im flotten Tempo – und das Tag und Nacht. Ein großes Herz braucht man, um die körperliche Herausforderung zu bewältigen. Aber das ist es nicht …