Aktuell, Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Hubert Karl beim Spartathlon: Verletzungsbedingte Aufgabe bei km 160!

Hubert Karl (Bildmitte) heute morgen kurz vor dem Start.


Freitag, 29. September (23 Uhr)
Was sich in der Vorbereitung schon angedeutet hat, wurde jetzt zur Gewissheit: Hubert musste das Rennen nach 160 km verletzungsbedingt leider aufgeben. Die lange Verletzungspause in der Vorbereitung ließ bereits – realistisch betrachtet – nicht auf den 21. Triumph seiner Spartathlon-Karriere hoffen.
Leider haben wir noch keine weiteren Informationen von Hubert, werden aber einen Bericht zu seinem Lauf nachliefern. Wir hoffen Hubert, es geht dir gut, das ist das Wichtigste. Und 160 gelaufene Kilometer sind unter diesen Umständen der absolute Wahnsinn. Schütteln, Mund abputzen und auf ein Neues in 2018!

Freitag 29. September (10 Uhr)
Hubert Karl ist dabei, seinen 21. Spartathlon (einundzwanzig!!!) zu laufen. Heute morgen um 6 Uhr ist das Starterfeld an der Akropolis in Athen gestartet, um die 246 Kilometer von Athen nach Sparta zu absolvieren. Trotz starker Probleme bei der Vorbereitung und fehlenden Kilometereinheiten hat Hubert die Herausforderung angenommen und ist das Rennen angegangen. Er sollte jetzt bereits die ersten 50 km absolviert haben. Es herrschen angenehme Temperaturen von ca. 22 Grad, ideale Laufbedingungen.

Unser Teammitglied Maik Dieroff musste in diesem Jahr verletzungs- und arbeitsbedingt seinen Start absagen, er begleitet jedoch einen Teilnehmer aus Braunschweig und erfährt so, was auch die Begleiter bei dieser (Tor)Tour leisten.
Life-Infos vom Lauf unter: www.spartathlon.gr/en/
(Wird fortgesetzt!)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.